Satire – Schaeben Schreibt https://www.schaebenschreibt.com Holger Schaeben Freier Autor, Ghostwriter, Journalist Sat, 06 Jun 2020 07:14:30 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.2 OHNE WORTE https://www.schaebenschreibt.com/kultur/ohne-worte?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ohne-worte https://www.schaebenschreibt.com/kultur/ohne-worte#respond Wed, 03 Jun 2020 07:11:58 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=3620 Ohne Worte Continue reading

The post OHNE WORTE appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
(Bildquelle © time)

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

The post OHNE WORTE appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/kultur/ohne-worte/feed 0
WO BLEIBT DIE PILS-TASTE?! https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wo-bleibt-die-pils-taste?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=wo-bleibt-die-pils-taste https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wo-bleibt-die-pils-taste#respond Mon, 25 Nov 2019 18:27:30 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=3612 (Bildquelle © SCHAEBENSCHREIBT) ich frage mich schon lange, warum es auf meiner tastatur keine taste für pils gibt. alt ist doch keine option. Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger … Continue reading

The post WO BLEIBT DIE PILS-TASTE?! appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
(Bildquelle © SCHAEBENSCHREIBT)

ich frage mich schon lange, warum es auf meiner tastatur keine taste für pils gibt. alt ist doch keine option.

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

The post WO BLEIBT DIE PILS-TASTE?! appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wo-bleibt-die-pils-taste/feed 0
ALS GHOSTWRITER ÜBERS ESSEN SCHREIBEN https://www.schaebenschreibt.com/kultur/als-ghostwriter-uebers-essen-schreiben?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=als-ghostwriter-uebers-essen-schreiben https://www.schaebenschreibt.com/kultur/als-ghostwriter-uebers-essen-schreiben#respond Wed, 10 Apr 2019 12:57:49 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=3561 Ich selbst bin ja bekennender Schokoholiker (Bildquelle © SCHAEBENSCHREIBT) Als Ghostwriter schreibe ich wirklich gerne übers Essen, aber in letzter Zeit fällt mir immer öfter sowas ein:… …ZWEI FREUNDINNEN. ALMA (MOLLIG), BEA (DÜRR). SIE STUDIEREN DIE SPEISENKARTE. ORT: IM CHINA-RESTAURANT. … Continue reading

The post ALS GHOSTWRITER ÜBERS ESSEN SCHREIBEN appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>

Ich selbst bin ja bekennender Schokoholiker (Bildquelle © SCHAEBENSCHREIBT)

Als Ghostwriter schreibe ich wirklich gerne übers Essen, aber in letzter Zeit fällt mir immer öfter sowas ein:…

…ZWEI FREUNDINNEN. ALMA (MOLLIG), BEA (DÜRR). SIE STUDIEREN DIE SPEISENKARTE. ORT: IM CHINA-RESTAURANT.

Alma: „Übrigens. Ich war jahrelang Schokoholiker. Wusstest du das? Ich bin froh, dass ich davon los bin.“
Bea: „Wie hast du das denn geschafft?“
A: „Ich bin jetzt total auf Chips.“
B: „Oh Gott! Wahrscheinlich hat deinem Körper einfach Salz gefehlt.“
A: „Ich bin jetzt trocken. Ich muss aufpassen.“
B: „Wo ist denn Schokolade drinne?
A: „Fest oder flüssig?“
B: „Trocken, dachte ich.“
A: „Also, ganz sicher nicht in Chips.“
B: „In Schokolade soll ja auch Rinderblut drin sein.“
A: „Blut von Tieren?!“
B: „Vegetarier – essen die denn keine Schokolade?“
A: „Keine Dunkle wahrscheinlich.“
B: „Kennst du einen?“
A: „Vegan, glaube ich.“
B: „Kenn´ ich den?“
A: „Vergiss es.“
B: „In Chips soll ja auch Rind sein.“
A: „Was?!“
B: „Und Schwein. Gott sei Dank ist mein Freund kein Moslem.“
A: „Isst dein Freund denn Schokolade?“
B: „Wenn, dann koscher.“
A: „Also, ich hab´ tierischen Hunger.“
B: „Ich hab´ heute in der Zeitung gelesen über Leute, die nur essen, wenn sie Hunger haben.“
A: „Also, das könnte ich nicht.“
B: „Essen wir vorher was?“
A: „Auf was hast du denn Lust? Hast du gestern übrigens Dschungelkamp gesehen?“
B: „Boa, hör´ auf. Pürierter Anus vom Buschschwein.“
A: „Ich bin ein Schwein. Lass mich hier rein.
BEIDE LACHEN SICH SCHLAPP.
B: „Der war gut. – Aber soll ja alles Kopfsache sein."

A: „Heuschrecken sind in der asiatischen Küche echte Leckerbissen.“
B: „Und Hühnerfüße.“
A: „Ja, guck mal hier: Warum nicht auch mal Insekten essen?“
B: „Was? Wo?“
A: „Wer hatte die Idee zu diesem Chinesen zu gehen?“
B: „Naja, Proteine braucht der Mann, oder? Aber Heuschrecke?“
A: „Du musst es ja nicht essen.“
B: „Es heißt ja, dass die Menschheit ohne den Verzehr von Insekten bald nicht mehr satt wird.“
A: „Echt?“
B: „Heuschrecke im…“
A: „Was würde ich jetzt um ´ne Tüte Chips geben.“
B: „Was fressen die eigentlich?“
A: „Heuschrecken? Wahrscheinlich Heu.“
B: „Kühe fressen auch Heu.“
A: „Heuschrecke im Schokomantel. Ne, das geht gar nicht. Wegen der Schokolade.“
B: „Wusstest du, dass es Heuschrecken mit rosa Augen gibt?“
A: „Warum?“
B: „Nur so?“
A: „Rind süß-sauer, rosa gebraten, mit Schokosoße und altem Balsamico, das wär´ was. Aber dann muss ich die Schokosoße weglassen. Ob das geht?“
B: „Ich glaub, ich lass die Heuschrecken weg.“
A: „Blöd, auf alles muss man verzichten.“
B: „Was essen wir denn jetzt?“
A: „Koscher ist doch diese Zubereitung wo du Fleisch bei 60 Grad 90 Minuten drin lässt.“
B: „Wo drin?“
A: „ Im Ofen, Kind, im Ofen. Du hast aber auch keine Ahnung vom Kochen.“
B: „Ich habe Kochbücher …du würdest staunen.“
A: „Wir können ja mal bei dir kochen.“
B: „Wenn du kochst.“
A: „Auja, so ´n Mädelsabend. Gemütlich. Ohne Kerle.“
B: „Viele Kerle verderben den Brei, heißt es ja auch.“
A: „Wieso Brei?
B: „Na, Brei eben. Was nehmen wir denn jetzt?“
A: „Jedenfalls nichts Breiartiges. Wer weiß, was da drin ist.“
B: „Wenigstens gucken einen dann keine rosa Augen mehr an.“
A: „Also du bist schuld, wenn ich gleich nichts mehr essen kann, Bea!“

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

www.schaebenschreibt.com

www.schaebenschreibt.at

www.schaebenschreibt.ch

The post ALS GHOSTWRITER ÜBERS ESSEN SCHREIBEN appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/kultur/als-ghostwriter-uebers-essen-schreiben/feed 0
WIE GEHT ES DIR? https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wie-geht-es-dir?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=wie-geht-es-dir https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wie-geht-es-dir#respond Wed, 23 May 2018 08:00:51 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=3456 Cartoon © Jatiki Nachdem ich nun gefühlt schon tausendmal gefragt wurde, wie es mir in der neuen Stadt so geht, wird es Zeit für eine Antwort: Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser … Continue reading

The post WIE GEHT ES DIR? appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Cartoon © Jatiki

Nachdem ich nun gefühlt schon tausendmal gefragt wurde, wie es mir in der neuen Stadt so geht, wird es Zeit für eine Antwort:

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

The post WIE GEHT ES DIR? appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/kultur/wie-geht-es-dir/feed 0
BILD reagiert auf Suárez-Biss https://www.schaebenschreibt.com/applaus/bild-reagiert-auf-suarez-biss?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bild-reagiert-auf-suarez-biss https://www.schaebenschreibt.com/applaus/bild-reagiert-auf-suarez-biss#respond Wed, 25 Jun 2014 09:59:50 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2733 Fast schon ein biss-chen genial (Bildquelle © hs) Bis gestern kannten wir im Fußball nur den sogenannten Wadenbeißer. Seit dem Spiel Uruguay – Italien müssen wir… …Luis Suárez danken, der seine Zähne mit Schmackes in die Schulter seines italienischen Gegenspielers … Continue reading

The post BILD reagiert auf Suárez-Biss appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Fast schon ein biss-chen genial (Bildquelle © hs)

Bis gestern kannten wir im Fußball nur den sogenannten Wadenbeißer. Seit dem Spiel Uruguay - Italien müssen wir…

…Luis Suárez danken, der seine Zähne mit Schmackes in die Schulter seines italienischen Gegenspielers Giorgio Chiellini schlug und damit dem Fußball einen neuen Begriff geschenkt hat: Schulterbeißer.

Wie sportlich schnell die Medien darauf reagieren können, zeigt heute allen voran die BILD-Zeitung. Zur WM gibt es jetzt bei der Sport-BILD »Imbiss-Gutscheine«. Das nenne ich fast schon ein biss-chen genial.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter, Journalist, Schreibkraft

 

The post BILD reagiert auf Suárez-Biss appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/applaus/bild-reagiert-auf-suarez-biss/feed 0
Das Schwarzer Bankgeheimnis https://www.schaebenschreibt.com/menschen/das-schwarzer-bankgeheimnis?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=das-schwarzer-bankgeheimnis https://www.schaebenschreibt.com/menschen/das-schwarzer-bankgeheimnis#respond Mon, 09 Jun 2014 12:29:16 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2712 Manche Menschen haben so viel Geld, dass sie nicht wissen, wie viel sie eigentlich davon besitzen. Andere sind noch schlimmer… …dran: sie wissen nicht mal mehr, wie viele Konten sie haben – und vor allem wo. Da ist zum Beispiel … Continue reading

The post Das Schwarzer Bankgeheimnis appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Manche Menschen haben so viel Geld, dass sie nicht wissen, wie viel sie eigentlich davon besitzen. Andere sind noch schlimmer…

…dran: sie wissen nicht mal mehr, wie viele Konten sie haben – und vor allem wo. Da ist zum Beispiel der Fall von Frau Emma* (*Name von der Redaktion geändert). Frau Emma hatte ein hübsches Sümmchen bei einer Schweizer Privatbank gebunkert. Das hatte sie dem Fiskus in Deutschland verschwiegen.
Wahrscheinlich hatte sie das mit dem Schweizer Bankgeheimnis irgendwie falsch verstanden.
Anfang des Jahres wurde dieses »Missverständnis« öffentlich. Eigentlich hätte es ein Geheimnis bleiben sollen. Denn Steuerstrafverfahren nach Selbstanzeige sollen laut deutschem Gesetz geheim bleiben. Frau Emma hatte sich selbst angezeigt und brav 200.000,- Euro nachgezahlt. Dann hatte aber ein bekanntes deutsches Nachrichten-Magazin darüber berichtet und das Geheimnis war keines mehr.

Und jetzt noch das: Frau Emma hat ein Haus in Gummersbach. Bei einer Hausdurchsuchung am 20. Mai durch Beamte des örtlichen Finanzamtes soll festgestellt worden sein, dass Frau Emma dem Finanzamt Gummersbach eine weitere Summe verheimlicht hat.
Noch ein Bankgeheimnis? Noch ein Konto? Noch ein »Missverständnis«? Wieder hatte das bekannte deutsche Nachrichten-Magazin davon erfahren und am 6. Juni darüber in seiner Online-Ausgabe berichtet. Schon wieder eine Veröffentlichung! Das Schwarzer Bankgeheimnis bröckelt.

Frau Emma hat das alles nicht kommentieren wollen. Sie gibt aber zu, von ihrem Haus in Gummersbach gewusst zu haben. Immerhin.

Mein Kommentar dazu: Frau Emma ist Publizistin. Was macht eine Publizistin? Sie publiziert. Publizieren bedeutet wörtlich genommen, was? Richtig: veröffentlichen. Veröffentlichen? Aha! Hat sie wohl nicht immer so wörtlich genommen. Jedenfalls nicht durch die Bank.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter, Journalist, Schreibkraft

The post Das Schwarzer Bankgeheimnis appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/menschen/das-schwarzer-bankgeheimnis/feed 0
Der »Lotus-Effekt« https://www.schaebenschreibt.com/satire/der-lotus-effekt?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=der-lotus-effekt https://www.schaebenschreibt.com/satire/der-lotus-effekt#respond Mon, 13 Jan 2014 11:36:44 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2633 Ich fahre einen BMW – warum auch immer. Aus Freude am Fahren? Ich kann es ich nicht sagen. Ich habe mir diese Frage noch nie gestellt. In meinem Leben haben schon viele… …Autos der unterschiedlichsten Marken einen Platz in meiner … Continue reading

The post Der »Lotus-Effekt« appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Ich fahre einen BMW – warum auch immer. Aus Freude am Fahren? Ich kann es ich nicht sagen. Ich habe mir diese Frage noch nie gestellt. In meinem Leben haben schon viele…

…Autos der unterschiedlichsten Marken einen Platz in meiner Garage gehabt. Ich war nie markentreu.  Ich bin ein Markenhopper. Mein Kaufverhalten war immer fremdgesteuert. Mal von Lust, mal von Vernunft, immer jedoch vom Portemonnaie. Ich weiß natürlich, sehr genau, auf welche Autos ich abfahre, bei welchem Fahrgestell ich schwach werden würde. Aber das sind Männerträume, Männerphantasien.

Letzten Samstag war mal wieder Waschstraße angesagt. Ich musste etwas gegen den Dreck auf BMW-Lack und -Felgen tun und für die Freude am Fahren und die Werterhaltung. Autowaschen ist ja immer auch eine Tat gegen das schlechte Gewissen. Der Vorher-Nacher-Effekt besteht darin, dass man nachher ein reingewaschenes Auto und ein sauberes Gewissen hat.

Wie gesagt, es war Samstag. Und wenn an Samstagen die Familienväter zur Waschstraße pilgern, beten sie, dass die Warteschlange nicht allzu lang sein möge. Aber auch wenn schon ein halbes Dutzend Fahrzeuge auf ihre Waschung warten, reihen sie sich dennoch geduldig ein. Ich auch. Insgeheim wissen wir vielleicht, dass die Länge der Wartezeit sich verstärkend auf den Vorher-Nacher-Effekt auswirkt. Je länger ich warten muss, umso besser fühle ich mich hinterher, nach der ganzen Schaum-, Wasser- und Hochdruckreiniger-Prozedur; irgendwie geläutert.

Aha, dachte ich, als ich fast dran war. Auf einem Schild an der Einfahrt zur Waschstraße las ich »Lotus-Effekt« und war sofort begeistert. Bald war ich dran und drin. Ich stieg aus und wanderte rasch um das Tankstellengebäude herum, nach vorne zum gegenüberliegenden Tor. Ich versprach mir, was mir das Schild versprach. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es dauerte kaum fünf Minuten, da öffnete sich das große Rolltor zum großen Finale. Ach, dachte ich, als sich das Tor ganz geöffnet hatte. Sie mal an. Von wegen. Während mein BMW herauschauffiert wurde, stampfte ich erbost zum Tankwart. Das sei ja wohl das Letzte, pfiff ich ihn an. Ich redete auf ihn ein von wegen »Lotus-Effekt«. Sauerei! Leere Versprechungen. Wie könnte es sein, wollte ich wissen, dass er glaubte, damit durchzukommen. Er versuchte mir klarzumachen, dass ich da wohl etwas gründlich missverstanden hätte, aber ein Markenwechsel sei damit grundsätzlich nicht gemeint. Zur Entschuldigung bot er mir einen kostenlosen Ölwechsel an. Nach weiterem Palaver meinerseits ließ er sich zusätzlich zu einem Reifenwechsel breitschlagen, jedoch nur nach Terminabsprache.  Ölwechsel ja, Reifenwechsel auch, aber kein Markenwechsel, nein, das sei unmöglich.

Ich habe die Angebote des sauberen Herrn Tankwart unter Vorbehalt angenommen und fahre weiter einen BMW. Vorläufig. Immerhin handelt es sich hier ja wohl um einen klaren Fall von Verbrauchertäuschung. Dass mir zudem für alle Zeiten die Freude am Waschen gründlich versaut wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter, Journalist, Schreibkraft

 

The post Der »Lotus-Effekt« appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/satire/der-lotus-effekt/feed 0
Nachtrag zu: Der Papst hat einen… https://www.schaebenschreibt.com/applaus/nachtrag-papst-hat-einen?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=nachtrag-papst-hat-einen https://www.schaebenschreibt.com/applaus/nachtrag-papst-hat-einen#respond Sun, 10 Nov 2013 17:45:14 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2535 Der Vorgänger des neuen Papst-Ghostwriters ist übrigens zum… …Bischof ernannt worden. Endlich mal ein Kollege, der es zu was gebracht hat. Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter und Journalist

The post Nachtrag zu: Der Papst hat einen… appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Der Vorgänger des neuen Papst-Ghostwriters ist übrigens zum…

…Bischof ernannt worden. Endlich mal ein Kollege, der es zu was gebracht hat.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter und Journalist

The post Nachtrag zu: Der Papst hat einen… appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/applaus/nachtrag-papst-hat-einen/feed 0
Der Papst hat einen neuen Ghostwriter https://www.schaebenschreibt.com/menschen/papst-hat-einen-neuen-ghostwriter?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=papst-hat-einen-neuen-ghostwriter https://www.schaebenschreibt.com/menschen/papst-hat-einen-neuen-ghostwriter#respond Fri, 08 Nov 2013 10:02:29 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2529 Unter »katholisches.info« las ich die Meldung, dass der Papst einen Ghostwriter… …unter Vertrag genommen hat. Da der Papst mit Heiliger Vater angesprochen wird, könnten wir schließen, dass es sich beim neuen Papst-Ghostwriter um einen Holy-Ghostwriter handelt. Wir dürfen daher weiter … Continue reading

The post Der Papst hat einen neuen Ghostwriter appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
Unter »katholisches.info« las ich die Meldung, dass der Papst einen Ghostwriter…

…unter Vertrag genommen hat. Da der Papst mit Heiliger Vater angesprochen wird, könnten wir schließen, dass es sich beim neuen Papst-Ghostwriter um einen Holy-Ghostwriter handelt. Wir dürfen daher weiter spekulieren, dass es sich um den Heiligen Geist handeln könnte, der für den Papst schreibt. Aus dem Vatikan erhielten wir bisher noch keine eindeutige Stellungnahme.Weder mündlich noch schriftlich.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter und Journalist

The post Der Papst hat einen neuen Ghostwriter appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/menschen/papst-hat-einen-neuen-ghostwriter/feed 0
Einen hab ich noch: https://www.schaebenschreibt.com/satire/einen-hab-ich-noch?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=einen-hab-ich-noch https://www.schaebenschreibt.com/satire/einen-hab-ich-noch#respond Mon, 28 Oct 2013 17:53:15 +0000 https://www.schaebenschreibt.com/?p=2517 »Du, Barack, könnt Ihr wirklich mein Super-Handy abhören?« »Yes, we can!« Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter und Journalist  

The post Einen hab ich noch: appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
»Du, Barack, könnt Ihr wirklich mein Super-Handy abhören?«
»Yes, we can!«

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter und Journalist

 

The post Einen hab ich noch: appeared first on Schaeben Schreibt.

]]>
https://www.schaebenschreibt.com/satire/einen-hab-ich-noch/feed 0